Die Seite wurde Ihrer Lesezeichenseite hinzugefügt. Klicken Sie auf das Menüsymbol, um alle Ihre Lesezeichen anzuzeigen. Die Seite wurde von Ihrer Lesezeichenseite entfernt.
Freitag, 21. Dezember 2018

An Heiligabend 1967 hörte Weihnachten für mich auf, ein Fest der Freude und Liebe zu sein. Neun Jahre war ich alt. Wie alle Jahre zuvor wartete ich aufs Christkind. Doch wer stattdessen kam, das war der Tod. Er holte sich meinen Grossvater.

Erzähle ich heute befreundeten Priestern und Pfarrerinnen vom Tod meines Grossvaters, sehen sie…

Dieser Inhalt ist für Abonnent:innen des bref Magazins sichtbar.

Jetzt abonnieren

Haben Sie bereits ein Abo?