Die Seite wurde Ihrer Lesezeichenseite hinzugefügt. Klicken Sie auf das Menüsymbol, um alle Ihre Lesezeichen anzuzeigen. Die Seite wurde von Ihrer Lesezeichenseite entfernt.
Freitag, 12. Juni 2020

Diese säuselnde, sanfte Stimme sprach mich an. Andere hielten das für Gewimmer, für mich war diese Musik ein Gewinn. Endlich Tiefe. Oder das, was ich als Jugendlicher eben für Tiefgang hielt. Von Gott singen, aber dabei noch cool aussehen, das war neu. Xavier Naidoo war wie eine Mischung aus Peter Hahne und Puff Daddy.…

Dieser Inhalt ist für Abonnent:innen des bref Magazins sichtbar.

Jetzt abonnieren

Haben Sie bereits ein Abo?