Kuratiert von

Persönliche Notizen zu ausgewählter Kunst, oder: Alles eine Frage der Betrachtung.

Kuratiert von Armin Kerber

Nein, mit diesem Bild «San Zaccaria, Venedig» von Thomas Struth möchte ich nicht die alte Debatte aufwärmen: künstlerische Pracht von katholischen ...
März 2022
Armin Kerber

Kuratiert von @huldazwingli

Hulda klickt sich auf dem Online-Stadtplan der Stadt Zürich die Finger wund. Sie will herausfinden, wo in Zürich Kunst von Frauen im öffentlichen R...
Februar 2022
@huldazwingli

Kuratiert von Friederike Rass

Licht und Liebe: Dieses Bild begleitet mich seit über zehn Jahren und es berührt mich immer wieder aufs neue. Der Künstler Oliver Hertel hat die Ga...
Dezember 2021
Friederike Rass

Kuratiert von Ralph Gassmann

Künstler unbekannt: «Das Heilige Antlitz Christi» entstand um 1400. Das Ölgemälde auf Eichenholz stammt aus Westfalen und misst mit Rahmung 45 × 31...
November 2021
Ralph Gassmann

Einer Stimme erlegen

Der Psychologieprofessor Udo Rauchfleisch über Maria Callas' Stimme, die ihn bis heute zum weinen bringt.
Oktober 2021
Udo Rauchfleisch

Name des Künstlers: vergessen

Die Schriftstellerin Zora del Buono über ihre demenzkranke Mutter und deren Lieblingsbild «Köpfe» von 1987.
September 2021
Zora del Buono

Sich als Fremde nahe kommen

Maike Lex, Leiterin des Schlachthaus-Theaters in Bern, über Marina Abramovićs Performance «Imponderabilia».
August 2021
Maike Lex

Warum ist das Kind so traurig?

Ursina Greuel, künstlerische Leiterin des Sogar-Theaters, zu Ottilie W. Roedersteins «Kirschenjunge».
Juni 2021
Ursina Greuel

Kuratiert von Linda Schädler

Mich haben schon immer Kunstwerke interessiert, die sich nicht auf den ersten Blick ergründen lassen. Es packt mich, wenn ich Schicht um Schicht ab...
Mai 2021
Linda Schädler

Kuratiert von Csongor Kozma

In der vom Schweizer Künstler Hans Erni entworfenen Welt greifen die Ereignisse im Wasser, auf der Erde und im Himmel märchenhaft ineinander, alles...
April 2021
Csongor Kozma

Was Böcklins Antonius mir predigt

Die frühere Chefärztin Brida von Castelberg zu Arnold Böcklins «Der Heilige Antonius predigt den Fischen».
März 2021
Brida von Castelberg
Bild: Die kleine Schlangengöttin wurde vor 3500 Jahren aus Fayence, einer Art glasiertem Ton, geschaffen. Sie wurde vor über 100 Jahren, zusammen mit einem weiteren Exemplar, aus den Trümmern des Palastes von Knossos auf der heutigen Insel Kreta geborgen.

Kuratiert von Beat Schneider

Die Schlangengöttin entdeckte ich im archäologischen Museum von Iraklion auf Kreta. Je länger ich das dreissig Zentimeter grosse Exponat in der Vit...
Februar 2021
Beat Schneider