Die Seite wurde Ihrer Lesezeichenseite hinzugefügt. Klicken Sie auf das Menüsymbol, um alle Ihre Lesezeichen anzuzeigen. Die Seite wurde von Ihrer Lesezeichenseite entfernt.
Autorin: Julia Kopatzki
Illustration: Julia Kluge
Freitag, 13. Mai 2022

Es gab eine Zeit, in der glaubten Menschen, die Persönlichkeit liesse sich am Schädel ablesen. Sie glaubten, das Selbstbewusstsein sässe am Hinterkopf und der Humor an den Schläfen. Zurück geht das auf den schwäbischen Arzt Franz Joseph Gall, der Ende des 18. Jahrhunderts 27 Hirnorgane gefunden haben wollte, die für verschiedene Persönlichkeitsbereiche stünden.…

Dieser Inhalt ist für Abonnent:innen des bref Magazins sichtbar.

Jetzt abonnieren

Haben Sie bereits ein Abo?